Kickers Offenbach

Das Heimspiel der Kickers gegen Schott Mainz war meist unansehnlich – zumindest im ersten Abschnitt. Da hatte der harte Kern der Fanszene auf der Waldemar-Klein-Tribüne ausreichend Zeit, sich vom Geschehen auf dem Rasen abzuwenden und das zu betrachten, was in ihrem Rücken erstrahlt: ein imposantes 120-Meter-Wandgemälde, das die bewegte Geschichte ihres Lieblingsvereins abbildet.

Alle Fangruppen des OFC seien involviert gewesen in die Ideenfindung, Diskussion und in die Vorarbeiten für die Graffiti des Künstlers Marcus Dörr. Damit setzen die Fans ihren geliebten Offenbacher Kickers ein Denkmal, das 116 Jahre Vereinshistorie auf 120 laufenden Metern thematisiert. Und das in einem Stadion, das auch für andere Veranstaltungen genutzt wird.

„Nach sechs Jahren Planung mit allen Höhen und Tiefen ist uns mit diesem fast 500 Quadratmeter großen Wandbild etwas ganz Besonderes gelungen.“

OFC-Fangemeinschaft IG Stadionbau

artmos4-ofc-wandbild-1
Graffitikuenstler, Graffitiauftrag, Artmos4, OFC, EVO, Silhouette

Zum Gedenken.

Dieses Portrait von Waldemar Klein war für uns eine Herzensangelegenheit. Die Offenbacher Kickers unterstützten unseren Wunsch, die Fassadengestaltung durchzuführen, und stimmten dem Projekt sofort zu. Um uns gebührend vom Ehrenpräsidenten des OFC zu verabschieden, nahmen wir die Graffiti-Gestaltung auf imprägnierten Holzplatten vor. Auf 7,5 m² Fläche wurde Waldemar Klein an der Stadionmauer verewigt.

Presseartikel zum Projekt

Für die Fans.

Die Energieversorgung Offenbach AG weiß unsere Graffiti-Wandgestaltung schon seit Längerem zu schätzen. Anlässlich der Neueröffnung des OFC-Stadions entstand mit unserer Hilfe die OFC-Fan-Trafostation. Die Wandgestaltung widmeten wir den treuen Fans des Clubs. Obendrein sprühten wir einen ca. 50 Jahre alten Artikel der Offenbach Post auf die Tür der Station, um dem Verein auf diese Weise Glückwünsche zu übermitteln.

Graffitikuenstler, Graffitiauftrag, Artmos4, OFC, EVO, Silhouette
artmos4-ofc-ev-2

Der Berg bebt.

Offenbach (akr) - Das Sparda-Bank-Hessen-Stadion von Kickers Offenbach ist um eine kleine Attraktion reicher. Über der Haupttribüne prangt jetzt ein Fan-Graffito auf dreimal 30 Metern in Rot und Weiß.

Marcus Dörr von der Offenbacher Kreativagentur „artmos4“ griff im Auftrag der Stadiongesellschaft Bieberer Berg mbH Offenbach (SBB) zur Spraydose und erweckte die Fläche von rund 100 Quadratmetern zum Leben.

 

Presseartikel zum Projekt

02_final

So geht Fanliebe.

Vor gut 15 Monaten hatte Dörr zu Ehren des verstorbenen OFC-Ehrenpräsidenten Waldemar Klein ein überlebensgroßes Graffito am Stadion angebracht. Nun verschönert er den künftigen Fanshop im Sparda-Bank-Hessen-Stadion in Rot-Weiß und mit Flutlichtmast.

 

Presseartikel zum Projekt

Graffitikuenstler, Graffitiauftrag, Artmos4, Ofc, Offenbach, menschen, fotorealistisch

„Auch wenn unsere Künstler in ganz Deutschland unterwegs sind, ist unsere Arbeit gerade in der Heimat immer wieder gefragt. So natürlich auch in Offenbach.“ 

Marcus Dörr, Geschäftsführer Artmos4